www.hufschmied-muelheim.de | Tel.: 0162.74 21 130
         

Pflege ABC

Oft werde ich von meinen Kunden gefragt, was sie für die Verbesserung der Hufhornqualität ihrer Pferde tun können, um Krankheiten wie Strahlfäule, Hufgeschwüre oder Pilzbefall zu vermeiden oder zu bekämpfen. Mit einfachen Handgriffen und Regeln können Sie die Hufe und das Wohlergehen Ihres Pferdes sichern. Hier ein paar Tipps...

Durch einen Mausklick werden die Bilder vergrößert.

Hygiene

Das tägliche Misten der Pferdebox sowie der Auslaufflächen (Winterpaddock, Sommerweiden) reduziert die Bakterienbelastung durch Pferdekot und Urin, welche die Hornqualität schädigen.

Wie halte ich meine Pferdebox sauber?

Pferdegerechte Bewegung ist das A&O

Durch die Bewegung wird der Hufmechanismus aktiviert. Dieser steuert die Blutzufuhr zum Huf, dadurch wird der Huf besser mit Nährstoffen versorgt. Das Hornwachstum (Bildung von gesundem Hufhorn) wird angeregt.

Artgerechte Haltung

Ermöglichen Sie Ihrem Pferd soviel Auslauf und Bewegung wie möglich. Ein gesunder Geist hat auch einen gesunden Körper. Der natürliche Lebensraum eines Pferdes sind weite Wiesen- und Steppenlandschaften. Diese können wir unseren Pferden leider nicht bieten. Deshalb: So oft und so lang wie möglich raus aus der Pferdebox, denn der natürliche Boden auf den Wiesen pflegt zusätzlich den Pferdehuf.

Hufpflege

Wichtig ist eine tägliche Kontrolle und Reinigung von Kot und Urinresten und kleinen Steinchen durch Auskratzen und gelegentliches Waschen der Hufe.

Strahlfäule – was kann ich tun?

Wenn ihr Pferd bereits schon unter Strahlfäule leidet, muss der Huf (speziell der Strahl) in ca. 4-wöchigen Abständen durch den Hufschmied sauber ausgeschnitten werden. Hierbei gilt hauptsächlich die Strahlfäuletaschen und faules Stahlhorn zu entfernen.

Um die Strahlfäule dauerhaft zu bekämpfen, sollten Sie nach dem Ausschneiden der Hufe durch den Hufschmied in den nächsten 7 bis 10 Tagen die erkrankten Hufe täglich mit Seifenwasser ausbürsten, um sämtliche Bakterien zu entfernen.

Sollte die mittlere Strahlfurche betroffen sein, kommt ein Stück mit Seifenwasser getränkte Mullbinde zum Einsatz, um den Bereich gründlich zu säubern.

Nach dem gründlichen Reinigen sollte der Huf gut abgetrocknet werden.

Erst jetzt auf dem gründlich gereinigten, trockenen Huf können die im Handel erhältlichen Strahlfäulemittel oder desinfizierende Sprays ihre heilende Wirkung voll entfalten.

Nach dieser Behandlung ist es wichtig, dass ihr Pferd sauber und trocken (sauber gemistete Box und Paddock) steht, damit die Strahlfäulemittel wirken können. Nach ca. 10 Tagen können Sie diese Behandlung auf jeden 2. oder 3. Tag reduzieren. In den meisten Fällen – bei konsequenter Behandlung – heilt die Strahlfäule in ca. 12 bis 16 Wochen ab und ein gesunder Strahl hat sich entwickelt.

Hufkrebs

Strahlfäule sollte nicht unterschätzt und vernachlässigt werden, da diese Krankheit weitere schwerwiegende Krankheiten nach sich ziehen kann. Wie zum Beispiel Strahlfäuleringe auf der Hufkapsel (krankhafte Hornveränderungen), sowie in extremen Fällen Hufkrebs. Sollte es dazu kommen, beträgt die Heilungschance 20%.

In Zusammenarbeit mit mir und dem Tierarzt wurde sämtliches erkranktes Gewebe entfernt. Nach 8 wöchiger, absolut hygienischer Haltung des Pferdes (hygienische Verbände, trocken und steril) sieht das Resultat bei diesem Pferd so aus.

Weitere Bilder über den Genesungszustand des Pferdes folgen.